IfS – Erweiterung eines Verwaltungsgebäudes | Kiel

Bauherr

Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e.V.

Fertigstellung

2023

Anschrift

Preetzer Straße 75
24143 Kiel

Führungszeiten

Sonntag, 30. Juni 2024,
14.00 Uhr

Statik: Ingenieurteam Trebes GmbH & Co. KG
HLS: Ingenieurbüro Kaeding + Rust GmbH & Co.KG
Elektro: neuwerk Architekten + Ingenieure GmbH
Fotos: 3KOMMA3 GbR

Der Hauptsitz des IfS in Kiel wurde durch einen Anbau mit Büroräumen und Flächen für Schulungen und Seminare erweitert. Die Erweiterung erfolgte durch einen länglichen, schmalen Gebäuderiegel in Massivbauweise, der durch ein gläsernes, geschossübergreifendes Atrium vom Bestand getrennt wird. In diesem Foyer wurden Verbindungsbrücken zum Bestand und eine im Raum schwebende Treppenskulptur ausgebildet. Diese dienen nicht nur als Verkehrsfläche, sondern als Kommunikationsraum. Das neu entstandene Foyer ist ein fließender Übergang von außen nach innen. Durch die dreiseitig gläserne Umschließung des Zwischenraums wird die eigentliche Außenfassade des Bestands zu einer innenliegenden Fassade. Um den Effekt des durchfließenden Außenraums zu stärken, ist die Wandfläche des Neubaus mit seinen Lisenen ebenso gestaltet, wie die außenliegende Fassade und die Farbgebung des Erdgeschossbodens gleicht sich der des außenliegenden Pflasters an. Durch die geschlämmte Fassade hat der neue Baukörper eine monolithische Wirkung. Trotzdem schimmert die Struktur des Mauerwerks durch und gibt der Fassade eine aufregende Textur.

Zurück