Hafenwestseite
Bahnhofsumfeld | Neustadt i.H.

Bauherr

Stadt Neustadt in Holstein

Fertigstellung

2024

Anschrift

Reiferbahn
23730 Neustadt i.H.

Führungszeiten

Sonntag, 30. Juni 2024,
10.00 Uhr

Wettbewerb: 1. Preis, 2017 zusammen mit
Elbberg Stadtplanung und TMH Architekten
Buswartehäuschen und Fahrradparkhaus:
Ingenieurbüro Miebach, Lohmar
Verkehrsplanung / Leitungsplanung: Ingenieurbüro Brandt, Lübeck
Ausführende Firma: Strabag AG
Visualisierung: Pablo Seral

Aufgabe des Bahnhofsvorplatzes ist es, das heterogene städtebauliche Umfeld mit seinen unterschiedlichen Nutzungen zusammenzuführen und eine Adresse im Stadtraum zu schaffen. Der ZOB ist als große verkehrsfreie und barrierefreie Umsteigeinsel mit sechs Bushaltestellen mittig auf dem Bahnhofsvorplatz geplant. Die einzelnen Haltestellen sind mit einer digitalen Fahrgastinformation, Unterstand und Sitzgelegenheit ausgestattet. Die Unterstände sind als Holz-Glaskonstruktion aus Holzleimbindern und mit rückwärtigen und seitlichen Glaswänden geplant. Über die gesamte Platzfläche sind unterschiedlich große Garteninseln verteilt, die den Platz in kleinere und größere Teilräume gliedern. Die Raumwirkung der Inseln wird durch ihre Erhöhung und dichte Begrünung verstärkt. Eine 40 cm hohe Aufkantung aus Cortenstahl fasst die amorphen Pflanzinseln und ermöglicht umlaufend Sitzbänke. Die Garteninseln werden mit Stauden und Gräsern bepflanzt, die einen ganzjährigen Blüten- und Blattschmuck bieten. Dieses über die Jahreszeiten lebendige Pflanzbild wird durch schattenspendende, mehrstämmige und schirmkronige Solitärgehölze abgerundet.

Zurück